Zur Person

Am 30. 07. 1944 in Prien am Chiemsee geboren

Ausbildung und Studium (Rechts- u. Staatswissenschaften) in Köln und Freiburg

Ab 1973 diplomatische Laufbahn im Auswärtigen Amt mit Auslandsverwendungen in Senegal, Brüssel (Nato), Kopenhagen, Athen, Genf (stellv. Leiter der deutschen Delegation bei den GATT-Verhandlungen zur Uruguay Runde), Fraktionsreferent im Deutschen Bundestag

1990 – 1995 Berater für Außenbeziehungen des Präsidenten der Europäischen Kommission Jacques Delors

1995 – 1997 Unterabteilungsleiter und Ministerialdirigent für Europaangelegenheiten im Auswärtigen Amt

1997 – 2002 Stellvertretender Generalsekretär der Europäischen Kommission in Brüssel; Sprecher der Kommission im Ausschuss der Ständiger Vertreter bei der EU, G 8 Untersherpa für Außenbeziehungen und Außenwirtschaft

2002 – 2006 Botschafter und Leiter der EU-Delegation für Japan

Zwischen 2010 bis 2014 freier Wirtschaftsberater

Seit Mai 2015 Präsident der Internationalen Vereinigung der Ehemaligen Mitarbeiter der EU in Brüssel (A.I.A.C.E);

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch (eingeschränkt);

Freizeitbeschäftigung: Imker